Kirche in der Region Mönchengladbach
http://kirche-in-der-region-mg.kibac.de/nachrichtenansicht?view=detail&id=b36638a1-13bd-4969-88c3-2b927b66260a
 
 
Logo Lebendige Schätze

Logo Lebendige Schätze

Vollbild

 
 

 

Das Café Bergstation ist ein ganz besonderer Ort der Begegnung

Die Mitarbeiter werden am 14. Dezember als „Lebendiger Schatz des Bistums Aachen“ ausgezeichnet

Mönchengladbach, (iba) – Die ehrenamtlichen Mitarbeiter des Café Bergstation werden am Sonntag, 14. Dezember, als „Lebendiger Schatz des Bistums Aachen“ ausgezeichnet. Die Preisverleihung findet im Rahmen der Sonntagsmesse ab 9.30 Uhr statt.

Das Café Bergstation eröffnete im Jahr 2008. Die Idee hinter dem Gemeindecafé in Mönchengladbach-Geistenbeck war es, nicht nur diejenigen anzusprechen, die ohnehin rege am kirchlichen Leben teilnehmen, sondern bewusst auch die Menschen, die nicht so sehr in der Gemeinde verwurzelt sind. Das Konzept ging auf: Das Café wurde in kurzer Zeit zum beliebten Treffpunkt für Jung und Alt, für Engagierte und alle anderen Interessierten. 2010 schaffte ein Neubau – auch hier mit tatkräftiger Hilfe vieler ehrenamtlicher Gemeindemitglieder – Platz für den großen Andrang an Besuchern. Momentan sind 19 ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in dem lebendigen Gemeindetreffpunkt tätig. Das Café trägt sich selbst, die Preise für Getränke und Kuchen auch für Menschen mit niedrigem Einkommen erschwinglich. Zudem finden im Café im Rahmen eines offenen Treffs Lesungen, Gesprächskreise, Spieleabende und andere Aktivitäten statt.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Café Bergstation geben der Kirche ein offenes und einladendes Gesicht und bringen Menschen mit Kirche in Berührung. Die Urkunde an das engagierte Team überreichen Lutz Braunöhler, Vorsitzender des Diözesanrates der Katholiken, und Generalvikar Manfred von Holtum, der mit Pfarrer Johannes van der Vorst die Messe zelebriert.

Die Aktion „Lebendige Schätze" haben Bischof Dr. Heinrich Mussinghoff und der Diözesanrat der Katholiken im Jahr 2006 ins Leben gerufen. Im Rahmen der Aktion werden Gruppen, die ein besonderes ehrenamtliches Engagement leisten, ausgezeichnet. Weitere Informationen unter www.lebendige-schaetze.de. (iba/Na 235)


Von iba

Veröffentlicht am 09.12.2014

 
Test