Kirche in der Region Mönchengladbach
http://kirche-in-der-region-mg.kibac.de/nachrichtenansicht?view=detail&id=11d955f8-326e-4af2-996c-158ef52524ae

 

Kamillianer geben Kirche St. Kamillus in Mönchengladbach auf

Entwidmungsgottesdienst am Sonntag, 17. August, um 10 Uhr

Mönchengladbach, (iba) – Bereits vor vier Jahren hatte die Ordensleitung der Kamillianer das Gelände mit ehemaligem Krankenhaus und Kirche St. Kamillus an einen privaten Investor verkauft.

In der Kirche wurde bis dato weiterhin Eucharistiefeiern angeboten. Doch nun gibt der Orden auch dieses Gebäude auf.

Auf Antrag der Kamillianer hat Bischof Dr. Heinrich Mussinghoff nach Beratung im Diözesanpriesterrat entschieden, dass das Kirchengebäude am Sonntag, 17. August, profaniert wird. Der Entwidmungsgottesdienst, die letzte Heilige Messe, in der Kirche St. Kamillus beginnt an diesem Tag um 10 Uhr. Pfarrer Rolf-Peter Cremer wird im Auftrag des Bischofs die Entwidmungsurkunde verlesen. Danach steht die Kirche für Gottesdienste nicht mehr zur Verfügung.
Auf Grund des fortgeschrittenen Alters der beiden in Mönchengladbach noch tätigen Kamillianer und des fehlenden Nachwuchses wird der Konvent die Niederlassung mittelfristig aufgeben. Bis zu diesem Zeitpunkt wird in der Kapelle des Ordens wie bisher an einigen Werktagen die heilige Messe gefeiert. Pater Ferdinand Pützhoven wird weiterhin in der Gemeinschaft der Gemeinden Mönchengladbach-Ost als Subsidiar tätig sein.

„Ich bin sehr dankbar für den treuen Dienst, den die Kamillianer in Mönchengladbach geleistet haben", betont der Aachener Bischof. Die Aufgabe der Kirche sei zwar ein Einschnitt, aber die Ordensleitung und alle anderen Beteiligten haben diese Entscheidung verantwortungsbewusst getroffen, sagt Mussinghoff weiter. (iba/Na 023)


Von iba

Veröffentlicht am 24.02.2014

 
Test