Kirche in der Region Mönchengladbach
http://kirche-in-der-region-mg.kibac.de/nachrichtenansicht?view=detail&id=0314f756-ec06-46f3-be88-666dd0b7e731
 
 
Domchor

Vollbild

 
 

 

Aachener Dommusik zu Gast im Vitusmünster Mönchengladbach

Konzertbesucher erleben am Sonntag, 8. Februar 2015, um 17.00 Uhr, in der Münsterkirche St. Vitus Mönchengladbach einen musikalischen Hochgenuss. Dargeboten werden die Große Messe in f-Moll und das Te Deum von Anton Bruckner.

Beide Werke zählen nicht nur zu den großartigsten und gehaltvollsten kirchenmusikalischen Werken Bruckners, sondern auch zu denen der gesamten romantischen Epoche.

Anton Bruckner schrieb seine f-Moll Messe 1867/68 als Auftragskomposition für die Kapelle der Wiener Hofburg. Uraufgeführt wurde sie 1872 in der Wiener Augustinerkirche. Bruckner nutzte für die Komposition der Messe alle harmonischen und orchestralen Mittel, die ihm zur Verfügung standen, und erzielte bei Wahrung des geistlichen Charakters große dramatische Wirkungen.

Seiner Vertonung des Te Deum's, dem ambrosianischen Lobgesang, gab Bruckner in den Wintermonaten 1883/84 die endgültige Fassung. Es erklang mit originaler Orchesterbesetzung zum ersten Mal 1886 in einem Konzert der Wiener Philharmoniker. Der Erfolg war überwältigend und hält bis heute an.

Es musizieren die Knaben und Herren des Aachener Domchores, das Aachener Domorchester und die Solisten Petra Hasse, Sopran, Henriette Gödde, Alt, Marcus Ullmann, Tenor sowie Daniel Blumenschein, Bass. Es dirigiert Domkapellmeister Berthold Botzet. Der Eintritt für das Konzert ist frei, eine angemessene Spende wird erbeten.

Veranstalter des Konzerts ist das Bistum Aachen in Kooperation mit dem Aachener Domkapitel. Das Konzert findet im Nachklang der kulturellen Veranstaltungsreihen der letztjährigen Heiligtumsfahrten in Mönchengladbach, Aachen und Kornelimünster statt.


Von Franz Kretschmann

Veröffentlicht am 06.02.2015

 
Test