Kirche in der Region Mönchengladbach
http://kirche-in-der-region-mg.kibac.de/nachrichtenansicht?mode=detail&action=details&siteid=1030266&type=news&nodeid=1685f083-21eb-4346-b9b3-d327cf16a6bc
 
 
Tischaktion im Mönchengladbacher Münster

In der Mitte der Albertuskirche steht die Tafel, die nach dem Vorbild des letzten Abendmahls gedeckt wurde.

Vollbild

 
 

 

Aus der KirchenZeitung, Ausgabe 19/2014

Versammelt am Tisch

500 Kommunionkinder besuchen die Heiligtumsfahrt in Gladbach

Bei der Kommunion steht das Abendmahl im Mittelpunkt. Bei der Heiligtumsfahrt werden rund 500 Kommunionkinder aus dem Bistum Aachen nach Mönchengladbach kommen, um sich das Tischtuch vom letzten Abendmahl anzusehen.

Bis Christi Himmelfahrt werden allein in der Gladbacher Innenstadtpfarre St. Vitus 79 Kinder ihre erste Heilige Kommunion empfangen. Im Jahr der Heiligtumsfahrt steht bei ihnen das letzte Abendmahl und das Tischtuch, das im Juni eine Woche lang öffentlich präsentiert wird, im Mittelpunkt. Was hat Jesus gegessen? Warum sind er und die Jünger überhaupt zusammengekommen? Was hat das mit der heutigen Religion zu tun? Antworten auf diese Fragen bereiten die Gemeindereferenten Inge Mahn und Christoph Rütten während der Kommunionvorbereitung kindgerecht auf.

Dabei erfahren die Kinder Religion auch als sinnliches Erlebnis, wenn sie in der Albertuskirche ungesäuertes Brot, bittere Kräuter und ein Mus aus Datteln, Nüssen und Apfel verkosten. Sie lernen, dass diese Speisen in der jüdischen Tradition zum Passahfest gereicht werden, um an die Befreiung des jüdischen Volkes aus der ägyptischen Knechtschaft zu erinnern.
Auch bei der Heiligtumsfahrt geht es darum, für die Kinder ihren Glauben sinnlich spürbar zu machen. Die Räume der Bischöflichen Marienschule werden an einem Tag zum Basislager für 500 Kommunionkinder, die aus dem gesamten Bistum Aachen nach Mönchengladbach kommen.


Nicht nur das gemeinsame Essen wird für die Kinder einen Bezug zum Leitwort „Du deckst mir den Tisch“ herstellen. Aus Nesselstoff kreieren sie ihre eigenen Pilgerfahnen zum Thema „Wie Gott für mich sorgt“, die sie auf dem Weg zum Münster begleiten werden. Die Sechstklässler der Marienschule bereiten kleine Szenen vor, in denen veranschaulicht wird, wie König David den Psalm 23 gedichtet hat, von dem das Leitwort entlehnt ist.

www.heiligtumsfahrt.de


Von Garnet Manecke

Veröffentlicht am 18.05.2014

Test